Mittwoch, 22. August 2012

Gedanken.

Habt ihr auch manchmal so Tage, wo ihr alles in Frage stellt?
Ob man das richtige macht? Wie es wäre, wenn man sich anders entschieden hätte?
Ich bereue meine Entscheidung auf keinen Fall, nach Japan ausgewandert zu sein.
Doch ab und zu gibts so Tage, wo ich wünschte, wir wären in Deutschland geblieben.

Natürlich ist Japan wunderschön, die Leute sind unglaublich nett und hilfsbereit, das Essen ist super lecker und so vieles ist einfach Kundenfreundlicher und so viel angenehmer. Sei es die 24 Stundenläden, die langen Öffnungszeiten der Supermärkte (haben zum Teil auch 24 Stunden offen), die 365 Tag im Jahr geöffnet sind, oder einfach die berühmten, unzähligen Getränkeautomaten, die man sogar hier auf dem Land an jeder Ecke findet.
Trotzdem fühle ich mich noch nicht angekommen. Nicht zu Hause.
Es ist immernoch so, als würde ich hier irgendwie nur "Urlaub" machen. Obwohl wir jetzt schon fast ein Jahr hier sind.
Ich denke das liegt großteils daran, dass wir nicht unsere eigene Wohnung haben, sondern mit Eijis Familie zusammenwohnen, ich noch nicht arbeite und auch noch kein Auto habe (ist wenn man Kinder hat, hier auf dem Land einfach notwendig).
Auch Anschluss zu finden fällt mir relativ schwer.

In Deutschland war alles einfach. Es gibt keine Verständigungsprobleme, ich konnte problemlos arbeiten, hatte meine Freunde und Familie um mich, war unabhängig und wir hatten unsere eigene, kleine Wohnung.

Trotz all dem liebe ich Japan so sehr!
Ich denke, man muss einfach manchmal bestimmte Dinge opfern oder aufgeben, um die Dinge die einem wichtiger sind, ausleben und genießen zu können.



Einige hatten nach meiner "Love story" gefragt.
Also wie wir uns kennen lernten und wie sich dann alles entwickelte.
Warum ich in Japan wohne und
Würde es euch auch interessieren?
Ich weiss noch nicht, ob ich es so öffentlich schreiben werde, weil es doch ganz schön privat ist, und auch nicht 100%tig "schön" ablief...




Kommentare:

  1. Ich hab auch manchmal solche Tage..also nicht auf Japan bezogen, aber dann will ich alles hinschmeißen lol..
    Ich kann mir vorstellen, dass es irre schwer ist, in Japan richtig anzukommen. Die meisten Leute denken, es ist alles ein Hello Kitty-Wunderland aber da richtig zu leben ist sicherlich schwer.
    Aber Kopf hoch. Es kann ja nur besser werden, was Sprache angeht und die Arbeit und so^^
    Ich hab auch mal gehört, meistens ist das erste JAhr wenn man da ist total toll und dann kommt ein Tief wenn man halt "in den Alltag" kommt und dann nach zwei drei jahren, wenn man sich richtig eingelebt hat, dann kommt man auch zurecht und es ist toll *v* Jedenfalls hab ich das mal so gehört^^
    Aber ich kann mir vorstellen wie schwer es ist, vor allem auf dem Land, so ganz alleine :(
    Ich hoffe ich kann ein Auslandsjahr machen, dann komme ich dich besuchen ;0;<3

    AntwortenLöschen
  2. Ich glaub jeder hat mal solche Tage, ich auch wenn ich mir überlege dass ich mein Working holiday in Tokyo auch hätte zu Ende machen können... wie dann alles weitere gelaufen wäre und so weiter. Aber naja, die meiste Zeit versuche ich doch ein recht positiver Mensch zu sein. Hoffe du bleibst es auch, trotz aller Umstände! Ich glaub dran dass man sich überall auf der Welt zu Hause fühlen kann, es müssen nur die äußeren Rahmenbedingunen stimmen XD

    Und ja, deine Lebensgeschichte würd mich schon interessieren, aber für den Blog wäre es mir selber zu persönlich. Es gibt Sachen die muss man nicht mit allermann teilen :) Aber du kannst mir ja ein Briefchen darüber schreiben, dann bleibts auch privat XDD

    AntwortenLöschen
  3. Wie es zu allem kam, würde bestimmt nicht nur mich, sondern viele interessieren und du brauchst ja nur so viel veröffentlichen, wie du wirklich willst :)

    AntwortenLöschen
  4. so ging es mir und geht es mir noch. Das erste Jahr war für mich so schlimm, aber nach und nach ging es.
    Mir geht es manchmal immer noch so das ich alles infrage stelle :( Aber dann auch nur wenn nie etwas klappt. oder ich meine Familie lange nicht mehr gesehen habe. Mit dem Text hast du mich jetzt richtig nachdenklich gestimmt ..^^
    Ich geb dir mal diese hier, ich hoffe die funktioniert, weil ich hab immer Probleme mit den Mailadressen x.x hab bestimmt um die 20 :'D memeetsworld@gmail.com
    ja, Spannung muss sein. Und möchte auch nicht so viel preis geben. Bin auch immer etwas am umschreiben, dass es persönlich aber nicht zu persönlich ist :D

    AntwortenLöschen
  5. Ich kenne das Gefühl-auch nach insgesamt fast 4 Jahren in Japan, komme ich mir manchmal noch wie ein Alien vor >.<'. So 100%-ig wird man sich wohl nie an alle Umstände gewöhnen, die das Auswandern mit sich bringt, egal wie gut man japanisch spricht oder sich eingelebt hat...
    -bin auch etwas neugierig auf deine Japan-Story ^-^y (die ganz persönlichen Details brauchst du dabei ja nicht zu veröffentlichen)

    AntwortenLöschen
  6. Mein Interesse wäre auf jeden Fall da. Ich find dich und deine Geschichte super und extrem spannend.

    AntwortenLöschen
  7. Das würde mich so sehr interessieren :) Also ich würde mich freuen :)

    AntwortenLöschen
  8. Toller Text! ❤
    Danke für deinen vielen Komplimente in deinem Kommentar... *wurde leicht rot* ;)
    Bacio :*

    AntwortenLöschen
  9. Also interessieren würde es mich schon, aber ich denke, du solltest wirklich nur das schreiben, was du schreiben möchtest und deine eigene Grenze von "zu privat" kennen.
    Ich kann mir schon vorstellen was du meinst und ich hoffe, dass du dich bald in Japan zu Hause fühlen kannst!
    Fühl dich gedrückt.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  10. Total interessant das du nach Japan ausgewandert bist, ist ja doch eine ganz große Umstellung zu Deutschland. Mich würde ja schon interessieren wie man so einen großen Schritt wagen kann und wie ihr euch kennengelernt habt :)
    Wünsche dir auf jeden Fall eine wundervolle Zukunft in Japan und das du bald mehr Anschluss findest und dich "angekommen" fühlst :)

    Liebste Grüße
    Ina :*

    AntwortenLöschen
  11. Hab gerade deinen Blog entdeckt und finde ihn schon jetzt toll :) Werd mich gleich mal durch die Posts durchlesen :D also mich würde es ja schon interessieren... aber natürlich entscheidest nur du wieviel privates du preis geben willst.

    AntwortenLöschen
  12. Danke für dein liebes Kommentar^^Ich fand den film naokos Lächeln eigentlich ganz schön anzusehen aber leider hab ich komplett vergessen worums in dem buch geht, weil ichs vor 3 oder 4 jahren gelesen hab..und so wirkte der film auf mich irgendwie ein bisschen zu sexuell XD ich hatte das buch nicht so sexlastig in erinnerungXD aber war auf jeden fall schön anzusehen :)

    AntwortenLöschen
  13. Dein Blogg ist der wahnsinn! Super interessant mal etwas anderes zu lesen als immer nur Mode und Schminke :-)!
    Wirklich interessant dein Blog und gibt mir etwas einblick in ein Leben ausserhalb der gewohnten Umgebung... allenfalls werde ich in ein paar Jahren mit meinem Freund nach Kapstadt auswandern da er von Kapstadt kommt...deshalb super interessant für mich!
    Mach weiter so!

    Deine Geschichte wie du deinen Freund kennengelernt hast, würde mich auch interessieren, aber man soll ja vorsichtig sein was man alles im Internet preisgibt... :-)

    Liebe Grüüssseee :-)

    AntwortenLöschen